Blog

Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 7]

Thema in diesem Teil des Tutorials, ist die Integration der in Deutschland für den Verkauf gültigen Steuersätze. ( Achten Sie darauf, innerhalb einer Menüansicht Ihre Einstellungen zu speichern, bevor Sie zur nächsten übergehen! )

  1. Um beim Anlegen neuer Artikel die jeweils produkteigene Steuerregel anwenden zu können, benötigt Magento im ersten Schritt eine Namensgebung für die erforderlichen Produktsteuerklassen. Diese lassen sich über [Verkäufe] → [Steuer] → [Produktsteuerklassen] verwalten.

    Magento - Steuerregeln (1) Magento - Steuerregeln (2) Magento - Steuerregeln (3)
  2. Zur Festlegung eines Steuersatzes gehen Sie auf [Verkäufe] → [Steuer] → [Steuerzonen und –sätze verwalten] → [Neuen Steuersatz hinzufügen] und tragen dort die benötigten Daten ein.

    Magento - Steuerregeln (4) Magento - Steuerregeln (5)

    Haben Sie den Steuersatz gespeichert, erscheint dieser in der Liste 'Steuersätze verwalten'.

    Magento - Steuerregeln (6)
  3. Als Nächstes müssen aus den vorangegangenen Einstellungen die bereits unter Punkt 1 erwähnten Steuerregeln definiert werden. Öffnen Sie hierfür das Menü [Verkäufe] → [Steuer] → [Steuerregeln verwalten] und klicken Sie dort auf [Neue Steuerregel hinzufügen].

    Magento - Steuerregeln (7)

    Für die Namensgebung im ersten Feld des Formulars verwende ich eine Kombination aus den in den nachfolgenden Feldern für die Steuerregel grau markierten Klassen und Sätze.

    Anmerkung zur 'Kundensteuerklasse': Sie haben die Möglichkeit, unter [Verkäufe] → [Steuer] → [Kunden Steuerklassen] spezielle Steuerklassen bspw. für Unternehmen mit oder ohne Umsatzsteuer anzulegen und diese dann, nach Zuordnung einer Kundengruppe im Hauptmenü [Kunden], hier für eine weitere Steuerregel auszuwählen.

    Außer der voreingestellten Kundensteuerklasse 'Retail Customer' (Einzelhandelskunde) werde ich für dieses Projekt jedoch vorerst keine weitere benötigen.

    Magento - Steuerregeln (8) Magento - Steuerregeln (9)

    Nach dem Speichern der neuen Steuerregeln (7 und 19%), sollte sich in der Übersicht [Steuerregeln verwalten] folgendes Bild ergeben:

    Magento - Steuerregeln (10)
  4. Im letzten Schritt geht es darum, die Steuerberechnung für die Ansicht im Frontend zu konfigurieren. Über [System] → [Konfiguration] → Sidebar [Verkäufe] gelangen Sie zu den Einstellmöglichkeiten für die [Steuer].

    Im Zusammenhang mit den soeben erstellten Steuerregeln, ist vor allem die Auswahl im Drop-Down-Menü 'Steuerberechnung basiert auf' von Bedeutung. – Wählen Sie hier den Eintrag 'Herkunft der Lieferung'; damit Magento bei einer Download-Order generell den für Deutschland gültigen Steuersatz berechnet.

    Magento - Steuerregeln (11) Magento - Steuerregeln (12)
 

Im Kapitel über das Anlegen neuer Produkte beschreibe ich Ihnen dann, wie diese mit der entsprechenden Steuerregel verknüpft werden. Doch zuvor (Teil 8) muss noch das Set-up für den Produktkatalog eingerichtet werden.


Hier gehts zum nächsten Teil → Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 8]

Übersicht der bisher in diesem Tutorial behandelten Themen:


Die Schnüffel-Features von Windows 10 gibt es jetzt auch für Windows 7 und 8 | WIRED Germany

»Dank eines neuen Updates kommen Nutzer von Windows 7, 8 und 8.1 nun auch in den Genuss einiger Features von Windows 10. Die Freude darüber dürfte sich aber in Grenzen halten. Übernommen werden nämlich vor allem die Schnüffel-Funktionen, wegen denen Windows 10 in der Kritik steht.

Egal ob Kontakte, Browser-Verlauf, Spracheingaben, aktueller Standort oder Kalendereinträge: Mehr als jedes Betriebssystem zuvor übermittelt Windows 10 Daten an Microsoft. Zwar lassen sich einige Spionage-Features per Mausklick abstellen, dennoch bekam der US-Konzern für seine Datensammelei von allen Seiten heftige Kritik zu spüren. Die scheint Microsoft jedoch nicht sonderlich hart getroffen zu haben. Der Software- und Hardware-Hersteller hält weiter an seiner Strategie fest — und setzt sogar noch einen drauf: Jetzt soll auch auf den Vorgänger-Systemen geschnüffelt werden.

Über das aktuelle Windows-Update werden PCs mit Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 mit den vier Updates KB3022345, KB3068708, KB3075249 und KB3080149 aufgerüstet. Laut Produktbeschreibung dienen die Aktualisierungen dem „Diagnostics and Telemetry Tracking“. Dadurch sollen ältere Systeme angeblich von den „Vorteilen der aktuellsten Windows-Version profitieren“.

Wurden die Betriebssysteme erst einmal aktualisiert, werden die gesammelten Informationen an zwei Microsoft-Server gesendet. Um welche Daten es sich hierbei handelt, ist jedoch unklar. Gut möglich, dass die Infos nur der Fehleranalyse dienen. Wer sich trotzdem in seiner Privatsphäre gestört fühlt, kann die Updates in der Systemsteuerung problemlos wieder deinstallieren.«

Quelle: Die Schnüffel-Features von Windows 10 gibt es jetzt auch für Windows 7 und 8 | WIRED Germany

Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 6]

Das Einrichten der AGB, des Impressums und einer Widerrufsbelehrung sind die nächsten Schritte in diesem Teil des Tutorials. ( Achten Sie darauf, innerhalb einer Menüansicht Ihre Einstellungen zu speichern, bevor Sie zur nächsten übergehen! )

A ) Beginnen werde ich mit dem Erstellen und Einbinden der AGB

  1. Öffnen Sie im Backend unter [CMS] das Menü [Statische Blöcke]; klicken Sie dort auf [Neuen Block hinzufügen] und nehmen Sie die erforderlichen Eintragungen vor.

    Magento - AGB & Widerruf (1)
  2. Nach Betätigung des Buttons [Block speichern], gelangen Sie erneut zur Tabelle 'Statische Blöcke', wo sich nun auch der Eintrag 'AGB' befindet.

    Magento - AGB & Widerruf (2)
  3. Als nächstes geht es darum, eine per Direktlink im Frontend durchgängig erreichbare AGB-Seite zu erstellen. Öffnen Sie hierfür im Backend unter [CMS] das Menü [Seiten] und klicken Sie dort auf [Neue Seite hinzufügen]. Tragen Sie hier als erstes den Seitentitel und den URL Schlüssel (= Bezeichnung, die an den Domainnamen angehängt wird – www.ihredomain.de/agb) ein.

    Magento - AGB & Widerruf (3)
  4. Im Formular [Inhalt] geben Sie nun folgenden Code ein:

    {{block type="cms/block" block_id="agb_block"}}

    Magento - AGB & Widerruf (4) Auf die Bereiche [Gestaltung] und [Metadaten] werde ich an dieser Stelle nicht genauer eingehen bzw. sind diese auch weitestgehend selbsterklärend.
  5. Durch Klick auf den [Seite speichern]-Button, gelangen Sie erneut zur Tabelle 'Seiten verwalten'; wo nun auch die neu erstellte AGB-Seite aufgelistet ist.

    Magento - AGB & Widerruf (5)
  6. Für das Hinzufügen des auf allen Seiten sichtbaren Direktlinks, klicken Sie im Hauptmenü auf [CMS] → [Statische Blöcke]. Wählen Sie in der angezeigten Tabelle den Eintrag 'Footer Links'; im Textfeld 'Inhalt' können Sie nun den entsprechenden Link einfügen. – Wie das funktioniert, ist in den nachfolgenden Screenshots abgebildet →

    Magento - AGB & Widerruf (6) Magento - AGB & Widerruf (7) Magento - AGB & Widerruf (8) Magento - AGB & Widerruf (9) Magento - AGB & Widerruf (10)

    Ansicht Backend:

    Magento - AGB & Widerruf (11)

    Ansicht Frontend:

    Magento - AGB & Widerruf (12)

B ) Für das Impressum können Sie auf die gleiche Weise vorgehen; wobei der Zwischenschritt mit dem statischen Block hier nicht zwingend erforderlich ist.

C ) Nach neuester Rechtsprechung gilt auch für »Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit (unkörperliche digitale Inhalte) nicht für eine Rücksendung geeignet sind«, ein Widerrufsrecht.

Als Schutz davor, dass jetzt aber nicht durch nachträglichen Widerruf jeder Download quasi für lau erfolgt, haben Sie die Möglichkeit, das Recht beim Kauf auszuschließen.

Hierfür kommt es darauf an, dass »(a) der gewerbliche Verkäufer sich vom Verbraucher bestätigen lässt, dass dieser der (sofortigen) Ausführung des Vertrags ausdrücklich zustimmt und (b) er zur Kenntnis genommen hat, dass er bei dieser Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.« (Quelle: IT-Recht Kanzlei) … Meiner Meinung nach ein klarer Fall von »Warum so einfach, wenn’s auch komplizierter geht?« :-/

Wie sich dies in Magento umsetzen lässt, erkläre ich nachfolgend. Außerdem zeige ich, wie an gleicher Position die AGB in den Bezahlvorgang eingebunden werden.

  1. Gehen Sie im Hauptmenü auf [Verkäufe] → [Allgemeine Geschäftsbedingungen] → [Neue Kondition hinzufügen] (Je nach Installation, kann in der gezeigten Liste bereits ein Eintrag 'Widerrufsrecht' existieren. Dann öffnen Sie diesen einfach.) Wenn es zur Ausrichtung Ihres Webshops passt, dürfen Sie für das Ausfüllen der Textfelder gerne – selbsthaftend (!) – meine eigenen Angaben übernehmen:

    Magento - AGB & Widerruf (13)
  2. Nachdem Sie die Bedingung gespeichert haben, könnte an dieser Stelle nun eigentlich direkt das Einbinden der AGB erfolgen. Der unter A) 4. genannte AGB Block-Code funktioniert hier jedoch nicht ohne vorherige Installation einer zusätzlichen (kostenlosen) Erweiterung:

    http://www.magentocommerce.com/magento-connect/catalog/product/view/id/13663/
    (Den Installationsvorgang für Erweiterungen habe ich bereits hier beschrieben.)
  3. Anchließend gehen Sie erneut auf [Verkäufe] → [Allgemeine Geschäftsbedingungen] und nehmen unter 'AGB' die in der nächsten Screenansicht gezeigten Einträge vor.

    Magento - AGB & Widerruf (14)

    Und so stellt sich dann der Bezahlvorgang im Frontend dar:

    Magento - AGB & Widerruf (15)

Zum Abschluss hier noch zwei Link-Tipps für den Fall, dass Sie die AGB sowie das Impressum selbst verfassen möchten und Sie dafür noch Unterstützung bei der Formulierung benötigen:

 

Thema im 7. Teil des Tutorials wird die Integration der in Deutschland für den Verkauf gültigen Steuersätze sein.


Hier gehts zum nächsten Teil → Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 7]

Übersicht der bisher in diesem Tutorial behandelten Themen:


Magento Backend: Verlängern der Session-Lebenszeit

Damit Sie als Magento-Administrator nicht ständig aus dem Backend fliegen, nur weil das Kaffeeholen mal wieder ein paar Minuten länger dauert 😉

Und so erweitern Sie den Zeitraum bis zum automatischen Logout: Gehen Sie auf [System] → [Konfiguration] → 'Fortgeschritten' : [Admin] → [Sicherheit] → 'Session-Lebenszeit (Sekunden)' : 3600

Magento - Konfiguration: Session-Lebenszeit

Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 5]

Weiter geht es mit den Einstellungen der Systemkonfiguration für den Bereich Kunden. ( Achten Sie darauf, innerhalb einer Menüansicht Ihre Einstellungen zu speichern [Konfig. speichern], bevor Sie zur nächsten übergehen! )

  1. Damit es beim Versand eines Newsletters zu keiner Abmahnung kommt, muss hierfür in den [Abonnement Optionen] ( [Kunden] → [Newsletter] ) der Eintrag 'Bestätigung erforderlich' mit 'Ja' aktiviert werden. Die übrigen Einstellungen/Angaben in diesem Menü, können Sie so belassen wie vorgegeben.

    Magento - Systemkonfiguration: Kunden (1) Magento - Systemkonfiguration: Kunden (2)
  2. Soll bei der Kundenregistrierung die Angabe einer Anrede erforderlich sein, ist dafür unter [Kunden] → [Kundenkonfiguration] → [Namen- und Adressoptionen] das Feld 'Präfix anzeigen' auf 'Erforderlich' zu stellen. Im darunterliegendem Feld 'Vorwahl-Auswahlboxoptionen' können dann die entsprechenden Werte 'Herr, Frau' eingetragen werden.

    Magento - Systemkonfiguration: Kunden (3)

Weitere Setups sind hier vorerst nicht notwendig. Und so komme ich gleich zum nächsten Menüpunkt → [Verkäufe]

  1. Im Drop-Down-Menü [Verkäufe] → [Gestaltung von Rechnung und Lieferschein] haben Sie die Möglichkeit, sowohl für den PDF-Ausdruck als auch für die HTML-Druckansicht, jeweils ein individuelles oder das bereits in Ihrer Kopfzeile verwendete Logo ( Part 3 – Abs. 11 ), sowie eine für beides gültige Firmenadresse zu hinterlegen.

    Magento - Systemkonfiguration: Verkäufe (1)
  2. Damit Ihre Kunden beim Bezahlvorgang die AGB akzeptieren können, muss hierfür der Eintrag 'Allgemeine Geschäftsbedingungen aktivieren' unter [Checkout] → [Checkout Optionen] mit 'Ja' bestätigt werden.

    Magento - Systemkonfiguration: Verkäufe (2)
  3. Für die Bezahlart »Bankeinzug« bzw. »Lastschrift« muss in Magento vorab ein weiteres (kostenloses) Zusatzmodul installiert werden. Dies geschieht in der gleichen Weise, wie ich es bereits im zweiten Teil dieses Tutorials für die Installation eines neuen Theme beschrieben habe.

    Link zur Erweiterung: http://www.magentocommerce.com/extension/676/bankeinzug-lastschrift-debit-payment

  4. Unter [Zahlungsarten] → [Bankeinzug / Lastschrift] wird diese Methode anschließend mit 'Ja' aktiviert. Desweiteren trage ich im Feld 'Titel' die Bezeichnung 'Bankeinzug / Lastschrift' und in 'Sortierreihenfolge' den Wert '20' ein. – Der Titel wird beim Bezahlprozess im Frontend angezeigt und wenn Sie Ihren Kunden mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl anbieten, müssen Sie hierfür in 10er-Schritten die Darstellungsreihenfolge festlegen. (Für die Bezahlung per Kreditkarte habe ich folglich den Wert '10' vorgesehen. – Siehe Punkt 5)

    Magento - Systemkonfiguration: Verkäufe (3)
  5. Die beiden folgenden Screenshots zeigen Ihnen meine Einstellungen für das Kreditkartenbezahlverfahren → [Gespeichertes CC] (CC = Credit Card)

    Magento - Systemkonfiguration: Verkäufe (4) Magento - Systemkonfiguration: Verkäufe (5)

Die Systemkonfiguration ist damit insgesamt abgeschlossen und im nächsten Teil des Tutorials geht es um die „spannenden“ Themen AGB, Widerrufsrecht und Impressum 😉


Hier gehts zum nächsten Teil → Artikelserie: Großes Magento-Tutorial [Part 6]

Übersicht der bisher in diesem Tutorial behandelten Themen: